Auktion
17 000 Euro für den Schmuck von Mata Haris

Amsterdam. Schmuck aus dem Besitz der 1917 hingerichteten niederländischen Tänzerin und Spionin Mata Hari ist am Freitag in Amsterdam für rund 17 000 Euro versteigert worden. Dies liege um das Zehnfache über dem Schätzwert, sagte ein Sprecher des Auktionshauses De Zwaan.

Zu den Gegenständen gehörten neben Schmuck auch eine Uhr, ein Marmorbild, Silberbesteck und ein Puppenservice. Teuerstes Stück war eine Halskette mit orangefarbenen Steinen: Es wurde für 4000 Euro versteigert.

Die als Margaretha Geertruida Zelle 1876 in Leeuwarden geborene Frau war schon vor dem Ersten Weltkrieg als "exotische Tänzerin" zu Berühmtheit gelangt und hatte sich 1915 für den deutschen Geheimdienst verpflichtet. Die tatsächliche Bedeutung der Spionin ist bis heute umstritten. Mata Hari wurde im Oktober 1917 in Paris wegen Spionage für Deutschland erschossen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Auktion (6)Mata Hari (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.