Bachblüten
Beech (Rotbuche)

Negativ-Zustand:


Die Bachblüte Beech steht im Zusammenhang mit Intoleranz und übertriebener Kritik. Im negativen Beech-Zustand urteilen Menschen hart über andere Menschen und deren Schwächen. Selbst harmlose Kleinigkeiten werden zum Anlass genommen, andere scharf zu verurteilen und kein gutes Haar an ihnen zu lassen. Statt Mitgefühl wird dem Gegenüber Arroganz entgegen gebracht. Oft wird auch versucht, andere nach den eigenen Vorstellungen zu verändern. Der Maßstab, den ein Mensch im negativen Beech-Zustand anlegt, ist sehr hoch und ausschließlich von dem geprägt, was einem selbst wichtig und richtig erscheint. Oft sind es Menschen mit Minderwertigkeitskomplexen, die in ihrem Leben selbst schon viel Ablehnung erfahren haben, die zum Beechzustand neigen. Sie verurteilen lieber schnell als erste, bevor sie möglicherweise von anderen negativ beurteilt werden.

Körperliche Symptome:


Häufig haben Menschen im negativen Beech-Zustand Magen-Darm-Probleme, die sich als Magenkrämpfe, Reizmagen oder Reizdarm äußern können. Auch Muskelverspannungen sind oft eine Folge des negativen Beech-Zustands.

Positiv-Zustand:


Im positiven Beech-Zustand hat man einen klaren diagnostischen Blick, gepaart mit Verständnis Einfühlungsvermögen und Mitgefühl. Man ist mit der Existenz verbunden und kann daraus Kraft schöpfen. Mit großer Toleranz erkennt man, was in anderen Menschen vorgeht und sieht die zugrundeliegenden Muster. Man erkennt, dass kein Mensch ohne Fehler und Schwächen ist, nicht einmal man selbst. Man kann die Menschen so lassen wie sie sind mit ihren Fehlern und Eigenheiten. Man erkennt, dass auch Unzulänglichkeiten und Misserfolge zum Leben gehören.