Beschwerden
Schnupfen

Wenn die Nase verstopft ist oder die Nase läuft, steckt meistens eine Erkältung dahinter. Neben Schnupfen zählen auch Husten und Halsschmerzen zu den typischen Symptomen einer Erkältung. Eine frühzeitige Behandlung der Beschwerden, kann einer Ausbreitung der Entzündung in die unteren Atemwege bzw. in die Nasennebenhöhlen (Risiko für Sinusitis) vorbeugen.

Viel trinken auf diese Weise wird das Nasensekret verflüssigt und Schleim kann besser abtransportiert werden. Inhalieren auch auf diese Weise kann festsitzendes Sekret besser gelöst werden. Befeuchtung der Raumluft! Stellen Sie z. B. ein Schälchen mit Wasser ins Schlafzimmer die verdunstende Flüssigkeit sorgt für ein angenehmes Raumklima. Nutzen Sie Papiertaschentücher, die nach einmaligem Gebrauch umgehend entsorgt werden können. Ziehen Sie ab und an die „Nase hoch“, denn beim Schnäuzen kann das Sekret in die Nebenhöhlen gepresst werden und das Risiko für eine Sinusitis steigen.

Heilkräuter:
Zistrose, Lindenblüten, Holunderblüten, Gewürznelke, Pfefferminze, Ingwer, Thymian, Salbei,
Schafgarbe, Kamille, Wasserdost, Majoran, Fichte

Für einen Nelkentee verwenden Sie einige frische Pfefferminzblätter und fügen je eine Spitze Ingwer und zerstoßene Nelken hinzu. Mehrmals am Tag eine Tasse trinken, bis die Beschwerden abklingen.

Hausmittel:

Inhalation:
mit Emser Salz oder 1 Esslöffel getrocknetem Thymiankraut oder Salbeiblättern,
ätherische Öle wie Fichte, Tanne oder Latschenkiefer.

Nahrungsmittel:
Vitamin C schützt die Immunzellen. In hoher Konzentration ist es in Sanddornbeeren, Paprikagemüse, Broccoli, schwarzen Johannisbeeren, Preiselbeeren, Stachelbeeren, Fenchel, Zitrusfrüchten, Kartoffeln, Kohl, Spinat und Tomaten enthalten.
Honig gegen Viren und Bakterien, er wirkt antibakteriellen, entzündungshemmenden bzw. antiseptisch.

Schüßler-Salze:
Nr. 15, Kalium jodatum, Nr. 3. Ferrum Phosphoricum, Nr. 4. Kalium Chloratum, Nr. 12. Calcium Sulfuricum, Nr. 21. Zincum chloratum, Nr. 22. Calcium carbonicum, Nr. 24. Arsenum jodatum, Nr. 27. Kalium bichromicum

Homöopathische Mittel:
Kalium jodatum, Calcium Carbonicum, Silicea, Pulsatilla, Hepar Sulfuris, Belladonna, Chamomilla, Aconitum, Ferrum Phosphoicum, Rhus Toxicodendron

Ätherische Öle:
Thymian, Japanisches Minzöl, Fichte, Latschenkiefer, Salbei, Majoran, Nelke, Lavendel, Myrrhe, Myrte,

Für Duft-Öl-Lampe, Inhalation und Badezusatz

Edelsteine:
Heliotrop, Moosachat, Chalcedon, Aquamarin, Lapislazuli, Thulit