Best-Ager: Die Generation 50plus will modern und komfortabel wohnen
Zeit und Geld für schöne Dinge

(Foto: djd - KORNES)
(djd)

Das Statistische Bundesamt prognostiziert für 2050 einen Anteil der über 65-Jährigen von fast einem Drittel an der Gesamtbevölkerung. Doch der demografische Wandel hat nicht nur Schattenseiten. Studien belegen, dass das subjektiv empfundene Alter sinkt. So fühlen sich viele der heute 50-Jährigen eher wie 35 oder 40 und mehr als die Hälfte der Deutschen ist überzeugt, dass das neue "mittlere Alter" erst ab 50 beginnt.

Viele sogenannte Best-Ager stellen sich auf alles ein, nur nicht auf den Ruhestand. Sie fühlen sich tatsächlich im besten Alter, können sie sich doch Dinge leisten, für die sie früher weder Zeit noch Geld hatten. Auch für das Thema Einrichten und Wohnen interessiert sich keine Altersgruppe mehr als die Generation 50plus. Man möchte es sich jetzt schön machen, legt Wert auf Qualität mit Komfort und will eines auf gar keinen Fall: Möbel im Rentner-Design.

Ein modernes Sofa punktet in der heutigen Zeit mit eleganten Linien und hohen, schlanken Armlehnen. Dank verschiedener, flexibler Module lässt es sich ganz einfach zu einem individuellen Lieblingssofa kombinieren. Mit einem bewährten Ergo-Adapt-System passt es sich zudem automatisch jeder Position an - egal, ob man sich zum Sitzen oder für ein kleines Mittagsschläfchen auf ihm niederlässt.

Modern, ohne modisch zu sein


Mit schlankem Profil und klaren Linien zitieren neue Sesselmodelle mit Sternfuß aus poliertem Edelstahl Designklassiker und präsentieren sich modern, ohne modisch zu sein. Die Bequemsessel bieten hohen Sitzkomfort, der sich automatisch jeder Körperbewegung anpasst, und werden in Sitzhöhen mit niedriger oder hoher Rückenlehne angeboten.
Weitere Beiträge zu den Themen: besser bauen (105)50plus (3)Best-Ager (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.