Blickfang für den Boden

(Foto: Fotolia)
(hfz) Ein Parkettboden verleiht Räumen nicht nur eine unvergleichliche Optik, er hält auch die Wärme im Raum. So spart man Heizkosten und sorgt für eine wohlige Atmosphäre. Die Kombination Parkett und Fußbodenheizung sorgt dafür, dass man nie wieder kalte Füße bekommt. Und dank Trittschalldämmung steht einem kein Ärger mit den Nachbarn ins Haus. Auch die Reinigung und Pflege von Parkett ist ein Kinderspiel. Geht beim Essen mal was daneben, genügt ein kleiner Wisch und das Parkett ist wieder sauber. So ist Hygiene mit wenig Aufwand verbunden.

Bei Fertigparkett entscheidet nach Angaben der Verbraucher Initiative in Berlin die Deckschicht über die Qualität. Harthölzer wie Buche und Eiche seien weniger empfindlich als die oft verwendeten Weichhölzer Kiefer und Fichte. Außerdem bestimmt die Dicke des Furniers über die Lebensdauer des Parketts: "Ab einer Dicke von vier Millimetern lässt sich der Boden ein bis zwei Mal abschleifen", sagt Dirk Petersen von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Vorteile Fertigparkett• natürlicher Boden
• große Auswahl an Holz
• geringes Quell- und Schwindverhalten bei ändernden Feuchtigkeitsverhältnissen
• verlegefertig, meist fertig versiegelt oder geölt
• durch Klicksystem einfach und schnell zu verlegen
• günstiger als Massivholzboden, da geringer Verbrauch von Edelholz
• fußwarm
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.