Bündnis gegen Terrormiliz Islamischer Staat (IS)
Nato-General für Einsatz vonAwacs-Fliegern

Brüssel. Der deutsche Nato-General Hans-Lothar Domröse unterstützt den US-Wunsch, das transatlantische Militärbündnis am Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu beteiligen. "Aus militärischer Sicht können meine Kommandeurs-Kollegen und ich den Verteidigungsministern nur raten, einem Einsatz von Awacs-Flugzeugen unter Nato-Kommando zuzustimmen", sagte er der Zeitung "Die Welt" (Donnerstag). Die mit moderner Radar- und Kommunikationstechnik ausgestatteten Spezialmaschinen könnten von "entscheidender Bedeutung" sein und die Kampfkraft der internationalen Anti-IS-Koalition verbessern.

Aus der SPD im Bundestag kam umgehend Kritik. Domröse überschreite "deutlich die Grenze zur politischen Stellungnahme", sagte der stellvertretende SPD-Fraktionschef Rolf Mützenich. Bei der Frage einer Beteiligung der Nato an militärischen Einsätzen gelte "das demokratisch begründete Primat der Politik", das der General verletzt habe. Eine Entscheidung über die Anfrage könnte nächste Woche in Brüssel fallen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.