Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung meldet
Raucherinnen mehr gefährdet

Köln. Rauchen birgt für Frauen nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung größere Gesundheitsrisiken als für Männer. Studien zeigten, dass Frauen sensibler auf die giftigen Substanzen des Rauchs reagierten als Männer, erklärte die Behörde am Donnerstag. Sie hätten ein erhöhtes Risiko für Atemwegserkrankungen und Osteoporose. Starke Raucherinnen könnten zudem einer US-Studie zufolge wesentlich früher in die Wechseljahre kommen als Nichtraucherinnen.

Weitere Beiträge zu den Themen: Gesundheit (129)Rauchen (19)Frauen (48)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.