Christina Schneider erntet Delikatesse
Fränkische Weinkönigin hilft bei der Eisweinlese

Nordheim am Main. Weinkönigin Christina Schneider hat am frühen Mittwochmorgen bei der Eisweinlese auf dem Gut ihrer Eltern ausgeholfen. Gemeinsam mit ihrem Vater Markus Schneider vom "Weingut am Vögelein" in Nordheim am Main (Kreis Kitzingen) war sie um 6 Uhr aufgebrochen, um zur kältesten Stunde die Trauben für die edelsüße Spezialität abzuschneiden.

In der Nacht zuvor waren die Reben noch nicht ganz durchgefroren gewesen. Eiswein bekommt seinen Geschmack dadurch, dass alles Wasser in einer Traube gefroren ist, wenn sie geerntet wird. "Dadurch wird die maximale Konzentration von Zucker und Aromen erreicht", erklärt Andreas Göpfert vom Fränkischen Weinbauverband. Der nur in kleinen Mengen produzierte Wein wird vor allem zu Desserts oder Käse gereicht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wein (27)Landwirtschaft (191)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.