Deutscher Wetterdienst meldet
Dezember um 4,7 Grad zu warm

Offenbach. Dieser Dezember hat beste Aussichten, der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zu werden. Bereits jetzt sei der Monat im Mittel um 4,7 Grad zu warm, sagte Meteorologe Christian Herold vom Deutschen Wetterdienst (DWD)in Offenbach. Grund für den hohen Wert ist subtropische Luft, die vom Atlantik herüberziehende Tiefdruckgebiete nach Deutschland bringen. "Ein so permanenter Luftstrom wie jetzt ist selten", sagte Herold. Bis zu den Feiertagen wird sich an der Wetterlage voraussichtlich wenig ändern. Der DWD erwartet Temperaturen um die zehn Grad.

Weitere Beiträge zu den Themen: Wetter (178)Deutscher Wetterdienst (23)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.