Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)
Die 5 Elemente in der TCM und ihre Zuordnung

Alle Erscheinungen der Erde wurden in China als verschiedene Zusammensetzungen oder Wandlungen der fünf Elemente Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser aufgefasst. Diese fünf Elemente stehen untereinander in einer Wechselwirkung. Die Wandlung von einem Element zum anderen wird als Kreislauf dargestellt, sie stehen in einer zeugenden und zehrenden Beziehung zueinander.

Element Wasser


Organe: Niere, Blase / Knochen, Ohr, hören
Emotionen: Angst, Schock
Geschmack: salzig

Element Holz


Organe: Leber, Gallenblase / Sehnen, Auge, sehen
Emotionen: Zorn, Wut, Ärger
Geschmack: sauer

Element Feuer


Organe: Herz, Dünndarm / Blutgefäße, Zunge, sprechen
Emotionen: Freude, Begierde
Geschmack: bitter

Element Erde


Organe: Milz, Magen, Bauchspeicheldrüse / Muskeln, Mund, schmecken
Emotionen: Grübeln, Sorgen
Geschmack: süß

Element Metall


Organe: Lunge, Dickdarm, / Haut, Haare, Nase, riechen
Emotionen: Trauer, Loslassen, Zukunftssorgen
Geschmack: scharf

Die lange Tradition der Fünf-Elemente-Lehre wirkt in die chinesische Philosophie und ist von Bedeutung im Shiatsu, Feng Shui, Taijiquan, Xingyiquan, Qigong. Weitere Wirkungen hat sie in der traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), der Akupunktur und ganzheitlichen Ansätzen der neueren westlichen Medizin.