Dobrindt gegen blaue Plakette

Berlin. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt hält nichts von der geplanten blauen Plakette für Autos mit geringem Schadstoff-ausstoß. "Die Pläne sind vollkommen unausgegoren und mobilitätsfeindlich. Das Ergebnis wäre ein faktisches Einfahrtverbot für Dieselfahrzeuge", sagte der CSU-Politiker zur "Bild am Sonntag". Das akzeptiere er nicht. Hintergrund ist ein Beschluss der Umweltminister von Bund und Ländern. Danach können Städte für Bereiche mit schlechter Luft anordnen, dass nur Autos mit blauer Plakette einfahren dürfen. Die Gemeinden legen diese selbst fest.

Weitere Beiträge zu den Themen: Alexander Dobrindt (45)Blaue Plakette (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.