Erfolgreiche Kinoreihen

Wenn es einmal in den Kinokassen geklingelt hat, setzen Filmproduzenten gerne auf Fortsetzungen bekannter Geschichten. Die "Star Wars"-Saga, deren siebter Teil am Donnerstag startet, gilt als kommerziell erfolgreichste Filmreihe. Weitere Beispiele:

James Bond: Seit mittlerweile 53 Jahren gibt es die Kultfilme um den britischen Agenten im Dienste ihrer Majestät. Diesen Herbst kam mit "Spectre" der 24. Film mit Geheimagent 007 ins Kino. Bereits in den ersten beiden Wochen sahen sich allein in Deutschland fast vier Millionen Menschen den Action-Streifen an. Erster Bond war 1962 der Schotte Sean Connery, in den vier jüngsten Filmen schlüpfte Daniel Craig in den Smoking.

Harry Potter: Sieben Bücher, acht Filme - die Geschichte vom Zauberlehrling, der gegen das Böse antritt, hat weltweit fasziniert. Die Filme spielten nach Angaben des Branchendiensts Box Office Mojo weltweit mehr als 7,7 Milliarden Dollar ein. Im November 2016 kommt ein Spin-Off mit dem Titel "Fantastic Beasts and where to find them" (deutsch: Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind) in die Kinos - als Auftakt einer Trilogie.

Herr der Ringe: In zwei Trilogien schickte Regisseur Peter Jackson Millionen von Zuschauern nach Mittelerde. Während die "Herr der Ringe"-Filme (2001-2003) insgesamt 17 Oscars absahnten, gingen die drei "Hobbit"-Folgen (2012-2014) bei den Academy Awards allerdings leer aus. 2014 war der letzte "Hobbit"-Teil dennoch der meistgesehene Film in Deutschland - obwohl er erst drei Wochen vor Jahresfrist gestartet war.

Jurassic Park: Das erste Dino-Abenteuer von Regisseur Steven Spielberg lief 1993 im Kino. Das Horror-Szenario setzte damals Maßstäbe in der Computeranimation und spielte mehr als eine Milliarde Dollar ein. Im vergangenen Sommer kam "Jurassic World" ins Kino - der war deutlich teurer als der erste Film, brachte aber ebenfalls hohe Gewinne ein.

Terminator: Arnold Schwarzenegger war erstmals 1984 als Killer-Roboter zu sehen, dieses Jahr schlug er in "Terminator: Genisys" wieder zu. Einer der fünf Teile des Science-Fiction-Zyklus wurde dabei ohne Kaliforniens damaligen Gouverneur Schwarzenegger gedreht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kino (219)Star Wars (14)Harry Potter (12)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.