Erste Testzüge auf der ICE-Neubaustrecke ab Mitte Oktober
ICE-Lückenschluss

Schalkau. Auf der ICE-Neubaustrecke durch den Thüringer Wald sollen ab Mitte Oktober die ersten Testzüge fahren. Zum feierlichen Lückenschluss rollte bereits am Freitag ein Zug mit Vertretern der Bahn und der Politik (unter anderem Innenminister Joachim Herrmann, Dritter von links) über die Landesgrenze von Thüringen nach Bayern.

Der fertiggestellte 107 Kilometer lange Abschnitt zwischen Erfurt und dem fränkischen Ebensfeld ist Teil der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin-München. Mit Investitionen von 3,8 Milliarden Euro wurden 22 Tunnel mit einer Gesamtlänge von 41 Kilometern und 29 Talbrücken gebaut. Die Gesamtverbindung wird laut Bahn Ende 2017 in Betrieb gehen. Die Fahrzeit zwischen Berlin und München verkürzt sich dann um zwei auf vier Stunden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Verkehr (105)Bahn (73)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.