Feuerwerkskörper explodiert
106 Menschen sterben bei Tempelbrand

Neu Delhi/Vatikanstadt. Bei einem Brand in einem Hindu-Tempel im indischen Bundesstaat Kerala sind am Sonntag mindestens 106 Menschen ums Leben gekommen und Hunderte weitere verletzt worden.

Ursache war laut indischen Medienberichten eine Explosion von Feuerwerkskörpern bei einer religiösen Feier zu Ehren der Göttin Devi. Demnach hatten die Behörden der Küstenstadt Kollam der Tempelverwaltung im Puttingal-Tempel das Abbrennen eines Feuerwerks zuvor untersagt. Rund 300 Menschen seien in Krankenhäuser eingeliefert worden, hieß es. Premierminister Narendra Modi sprach den Angehörigen der Toten sein Beileid aus. Er sprach von einer "herzzerreißenden und schockierenden" Katastrophe. "Meine Gedanken sind bei den Familien der Toten, und ich bete für die Verletzten", schrieb Modi via Twitter. Auch Papst Franziskus trauerte um die Opfer des Brandes. Er sei traurig und bete für alle Betroffenen der "Tragödie" sowie für die angelaufenen Hilfsmaßnahmen, heißt es in einem Beileidstelegramm, das der Vatikan am Sonntag veröffentlichte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Unglück (24)Brände (227)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.