Fußball
Turbulenter VfB-Tag: Didavi geht

Daniel Didavi. Bild: dpa

Stuttgart. Daniel Didavi wechselt nach Wolfsburg, Jean Zimmer kommt aus Kaiserslautern und Serey Die fällt den Rest der Saison aus - schon vier Tage vor dem Heimspiel gegen den Rekordmeister FC Bayern München erhöht sich das Meldungsaufkommen beim VfB Stuttgart.

"Da geht eine Ära zuende", sagte Didavi noch verschwitzt vom Training über seine insgesamt 13 Jahre bei den Schwaben. "Das war die schwerste Entscheidung in meinem ganzen Leben." Mit bisher zehn Saisontoren und fünf Assists zählt er in dieser Saison zu den Leistungsträgern der Mannschaft von Trainer Jürgen Kramny. "Das müssen wir schweren Herzens akzeptieren", sagte Sportvorstand Robin Dutt. "Es ist bekannt, dass wir Dida sehr gerne über den Sommer hinaus an uns gebunden hätten."

Als gute Nachricht verkündete Dutt den Zugang des 22 Jahre alten Jean Zimmer. Der Außenbahnspieler kommt im Sommer von Zweitligist 1. FC Kaiserslautern und erhält einen Vertrag bis 2020. "Er ist ein junger, schneller Spieler", lobte Dutt.

Schlecht waren dagegen die Neuigkeiten von Serey Dié. Der Ivorer fällt mit einem Sehnenabriss im Adduktorenbereich für etwa vier Monate aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: FC Bayern (6869)Daniel Didavi (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.