Griechenlands Wirtschaft erholt sich

Athen. Schneller als erwartet erholt sich Griechenlands Wirtschaft von der schweren Krise. 2015 sei das Bruttoinlandsprodukt "um nur noch 0,2 Prozent" geschrumpft, schreibt der griechische Regierungschef Alexis Tsipras in einem Gastbeitrag in der "Financial Times". Das "Handelsblatt" berichtete über einen Rückgang von 0,3 Prozent. Im Sommer 2015 waren die internationalen Geldgeber des Landes noch von einem Einbruch der Wirtschaftsleistung in 2015 um 2,7 Prozent ausgegangen. Auf der Grundlage dieser Erwartung war das dritte Hilfsprogramm für das Land beschlossen worden. Der IWF mahnt strengere Reformen an und drängt darauf, dem Land noch einmal erhebliche Erleichterungen beim Schuldendienst zu gewähren. Letzteres stößt auf Ablehnung bei Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.
Weitere Beiträge zu den Themen: Griechenland (76)Alexis Tsipras (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.