Großformatige Platten verleihen dem Zweitwohnzimmer mehr Charme
Terrassen zum Schwärmen

(Foto: marlux)
(epr)

Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen ist die Terrasse hinter dem Haus das, was das Wohnzimmer während der Wintermonate darstellt: der Ort, an dem sich die Familie trifft, ihre Freizeit verbringt und ausspannt. Genau wie bei der guten Stube im Hausinneren sollte deshalb auch bei der Terrasse viel Wert darauf gelegt werden, dass diese gemütlich gestaltet ist und ansprechend wirkt. Wesentlich ist dafür der Bodenbelag.

Aktuell liegen große Platten für Terrassen im Trend. Ihr dezentes Fugenbild verbreitet Ruhe und Harmonie und wirkt dadurch Stress und Hektik entgegen – so lässt es sich gleich hinter dem Haus herrlich entspannen. Ein Schritt durch die Gartentür und schon befindet man sich in einem grünen Paradies.

Großformatige Platten lassen kleinere Flächen überdies groß und geräumiger wirken. Dieser Effekt trägt ebenso dazu bei, dass die Übergänge zwischen Haus und Natur ringsum fließend sind, sodass Jung und Alt sich nicht beengt, sondern frei und entsprechend wohlfühlen.

Ob glatt oder mit rauer Oberfläche: Das Barfußlaufen macht darauf richtig Spaß. Es gibt Platten mit extrem feiner Struktur, besonders flache mit starken Rändern - alle passen ideal in eine zeitlos-moderne Umgebung. Weitere Platten wiederum sind mit einer Deckschicht aus ausgewaschenen Natursteingranulaten versehen und sehr robust. Falls gewünscht ist auch eine authentische Schiefer-Struktur mögliche, diese bringt auch eine wohlige Bodenständigkeit auf die Terrasse.

Selbst Flecken, die zum Beispiel bei einer Grillparty entstehen, lassen sich in der Regel leicht wieder von der Oberfläche entfernen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Terrasse (10)besser bauen (105)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.