Heilsteine
Obsidian

Sorten:


Apachenträne (Rauchobsidian), Goldobsidian, Mahagoni-Obsidian, Regenbogen-Obsidian, Schneeflocken-Obsidian, Silberobsidian

Farben:


schwarz, schwarz mit weißen Einschlüssen, grau, braun, schillernd in Regenbogenfarben

Heilwirkung auf den Körper:


Man setzt ihn ein bei Blutungen, Schürfwunden, Schnittwunden, Wundheilung, Bluterguss, Schmerzen, Verspannung, Zerrung, Verstauchung, Durchblutung kalte Hände und Füße, Erwärmung, Energieversorgung, Gefäßverengung, Energieblockaden, Temperaturempfindlichkeit, Muskelkrämpfen, Verspannungen, Asthma, Magen und Darm. Er stärkt Wirbelsäule und Glieder, und Vitamin C und D wird leichter aufgenommen.

Heilwirkung auf die Psyche:


Er hilft bei Schock, Trauma, Angst und verdrängtes hervorzuholen und bewusst machen. Er verstärkt den Fluss der Lebensenergie, erhöht das innere Sehvermögen, schützt vor energetischen Übergriffen und Fremdenergien, löst Blockaden im Energiefluss.

Anwendung:


direkt auf der Haut tragen als Schmuckstück, auflegen auf die Haut

Pflege:


Unter fließendem Wasser reinigen und mit Hämatit-Trommelsteinchen entladen. Auf Bergkristall wieder aufladen.

Edelstein-Wasser:


Obsidian in einen Krug legen und mit 1 Liter Quell- oder Mineralwasser auffüllen, über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag trinken oder für Waschungen verwenden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gesund & Vital Heilsteine (43)Obsidian (1)