Keramische Terrassensysteme überzeugen durch Belastbarkeit und Langlebigkeit
Modern, formschön und wertbeständig

(Foto: Gima-Girnghuber-GmbH)
(djd)

Nach vielen Jahren der Nutzung zeigen sich bei den meisten Terrassen deutliche Abnutzungserscheinungen: Risse im Belag werden sichtbar, die Farben sind verblasst, die gesamte Optik ist nicht mehr ansprechend. "Dann stellt sich immer die Frage, ob nur repariert oder umfassend erneuert werden soll", so Bauen-Wohnen-Experte Martin Schmidt. Eine Sanierung mit einem neuen Belag sei häufig nicht viel aufwändiger und kostenintensiver als eine gründliche Ausbesserung.

Großzügige Flächenwirkung


Keramische Platten sind ein idealer Bodenbelag für Balkon und Terrasse: Sie sind belastbar und langlebig und lassen sich leicht reinigen. In verschiedenen Farbtönen und Oberflächenvarianten kann man moderne, formschöne und wertbeständige Terrassen mit einer großzügigen Flächenwirkung gestalten. Die Platten vereinen die Vorteile eines langlebigen, pflegeleichten Bodenbelags mit der Ästhetik und zeitlosen Eleganz eines natürlichen Werkstoffs. Witterungsbeständig, farbecht und nicht brennbar ist das einfach zu verlegende System eine Alternative zu Terrassen aus Holz oder aus Holz-Kunststoff-Verbundwerkstoffen (WPC).

Keramikplatten bestehen komplett aus natürlichen Rohstoffen und überzeugen durch ihre lang anhaltende Farbstabilität. Für eine schnelle und passgenaue Verlegung stehen verschiedene Formatgrößen zur Verfügung. Neben der Rutschfestigkeit zeichnen sich die Platten durch Bruchfestigkeit sowie Frost- und Formbeständigkeit aus. Im Sommer absorbieren sie die Sonnenwärme - und geben sie am Abend gleichmäßig an die Umgebung wieder ab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.