Konkurrenz zu groß
Bahn-Chef: Preise bleiben stabil

(Foto: Bahn/Claus Weber)

München/Berlin. Bahn-Kunden müssen sich wohl auch zum Fahrplanwechsel im Dezember nicht auf spürbar steigende Ticketpreise im Fernverkehr einstellen. "Ganz große Preiserhöhungen werden sich nicht mehr realisieren lassen", sagte Bahn-Chef Rüdiger Grube am Donnerstag in München. Das liege auch am scharfen Wettbewerb im Fernverkehr. Eine Anhebung der Ticketpreise könne immer auch Kundenverluste zur Folge haben, so Grube. Bereits im Dezember hatte die Bahn die Ticketpreise im Fernverkehr weitgehend stabil gehalten.

Weitere Beiträge zu den Themen: Deutsche Bahn (64)Preiserhöhungen (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.