Kräuter
Nelkenwurz

(Foto: Fotolia)

Der Wurzelstock riecht beim Zerreiben stark nach Nelken. In der Volksheilkunde verwendet man die Wurzeln und Blüten bei Durchfallerkrankungen, Verdauungsstörungen und Appetitlosigkeit.

Äußerlich wird die Droge bei Schleimhaut- und Zahnfleischentzündungen, als Gurgelmittel für Hals und Rachen sowie bei Frostbeulen und als Badezusatz bei Hämorrhoiden und Hautausschlägen verwendet.

Sammeln: die Blüten, das Kraut, und die Wurzel

Die hauptsächlich wirksamen Inhaltsstoffe sind Bitterstoffe, Harz, Gerbstoff, Glykoside und Vitamin C.

Nelkenwurz Tee:

½ Teelöffel bis 1 Teelöffel getrocknete Nelkenwurz mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen und anschließend durch ein Teesieb geben.

Da der Geschmack des Nelkenwurz-Tees nicht sehr angenehm ist, wird stattdessen gerne eine Tinktur verwendet, denn davon muss man nur geringe Mengen einnehmen.

Nelkenwurz-Wein aus Kraut und Blüten

Die gereinigten Pflanzenteile werden geschnitten und locker in eine sterilisierte Flasche gefüllt, anschließend füllt man mit einem guten Weißwein auf und lässt das Ganze 4 Wochen an einem dunklen Ort stehen, ab und zu schütteln. Nach 4 Wochen wird der Wein gefiltert und in dunkle Flaschen abgefüllt. Bei Bedarf ein Schnapsglas voll trinken.

Nelkenwurz-Tinktur aus Wurzeln

Die gereinigten Wurzeln werden geschnitten und locker in eine sterilisierte Flasche gefüllt, anschließend füllt man mit mindestens 40-prozentigem Alkohol auf und lässt das Ganze 4 Wochen an einem warmen Ort stehen, ab und zu schütteln. Nach 4 Wochen wird die Tinktur gefiltert und in dunkle Flaschen abgefüllt. Bei Bedarf ca. 20 Tropfen einnehmen.

Nelkenwurz in der Küche

Die jungen Triebe der Nelkenwurz kann man als Salat und Gemüse essen.

Die frische oder getrocknete Wurzel wird als Gewürznelkenersatz verwendet und findet so vielfältigen Einsatz in Speisen und Getränken.

Suppe mit Nelkenwurz:

1 kleine Zwiebel, 20 g Butter oder Öl, 350 ml Fleischbrühe, 200 g Kartoffeln, eine Möhre,

10 g Petersilie, 10 g Nelkenwurz-Wurzeln, 100 g Sauerampfer und ½ Becher saure Sahne.

Die Zwiebel klein schneiden und in Butter oder Öl andünsten, Kartoffeln und Möhre reinigen und in kleine Würfel schneiden, in den Topf geben und mit Fleischbrühe aufgießen. Solange köcheln bis das Gemüse gegart ist, erst zum Schluss die saure Sahne, den kleingeschnitten Sauerampfer, die Nelkenwurz Wurzeln und die Petersilie zugeben und kurz mitkochen.