Kräuter
Odermenning

Die Pflanze hilft bei Problemen des Verdauungssystems und des Harnapparates, aber auch bei Stimmbandreizung, Rachen- und Kehlkopfentzündungen.

In Teemischungen für Sänger und Redner können wir ihn oft antreffen.

Sammelzeit:

Mai-August das ganze Kraut

Homöopathisches Mittel:

Agrimonia eupatoria Dilution oder Globuli D12

Odermenning Tee:

einen Teelöffel getrocknetes Odermennigkraut etwa 250 bis 300 ml kochendes Wasser brühen. Den Tee zugedeckt etwa 10 Minuten ziehen gelassen. Vom Tee sollten täglich nicht mehr als drei Tassen konsumiert werden, da der Odermennig reichlich Gerbstoffe hat, die bei Überdosierung mit Magenschmerzen einhergehen können. Odermennig Tee ist auch als Gurgellösung zu empfehlen.

Umschläge:

Bei Umschlägen, die äußerlich zum Einsatz kommen, wird die gleiche Menge an Kraut und Wasser verwendet und der Aufguss so lange stehen gelassen, bis er lauwarm abgekühlt ist.

Tinktur:

20 g getrocknetes Kraut mit 150 ml 70 %-igem Alkohol ansetzen, in einer dunklen Flasche 10 Tage lang ziehen lassen und abseihen. Zum Gurgeln mit drei Teilen Wasser verdünnen und 3 Mal täglich anwenden.