Mit dem XC 90 geht Volvo neue Wege
Die Schweden greifen an!

Frontalangriff auf die Premiumkonkurrenz. (Foto: Volvo)
(mid)

Volvo greift mit dem neuen XC90 im Premium-Segment an. Das Design ist einfach anders, skandinavisch und allemal gelungen.

Man fühlt sich im Volvo XC90 überaus wohl. Der Innenraum ist ebenso wie das Außendesign schnörkellos und schmuck. Die Sitze auch für groß gewachsene Insassen durchweg bequem. Auch im Fond lässt es sich angenehm reisen. Die Verarbeitung und die verwendeten Materialien sind wertig und können mit der starken Konkurrenz locker mithalten.

Touchpad-Oberflächen


Bei der Bedienung nähert sich Volvo mit dem XC90 eher einer Spartenmarke wie Tesla an. Statt Drehknöpfen mit Touchpad-Oberflächen, bildet ein 12,3 Zoll großer in der Mittelkonsole stehender Tablet-Monitor die zentrale Eingabe-Einheit.

Fahrgefühl


Grundsätzlich ist der Schweden-SUV mit seiner Luftfederung betont komfortabel abgestimmt. Die adaptiven Dämpfer lassen nur wenige Fahrbahnunebenheiten zu den Insassen durch.

Unter dem Strich ist der Volvo XC90 also ein Klasse-SUV. Er schwimmt in der Liga der Premiummodelle von BMW X5, Audi Q7, Porsche Cayenne, Mercedes GLE oder Jeep Grand Cherokee locker mit und ist doch ganz anders.

Volvo in China autonomVolvo treibt die Entwicklung des autonomen Fahrens voran – und zwar unter den schwierigsten Bedingungen: In ausgewählten chinesischen Städten sollen 100 Fahrzeuge unter Alltagsbedingungen eingesetzt werden. Dabei erhoffen sich die Schweden wichtige Erkenntnisse in den Bereichen Sicherheit, Stau, Umweltbelastung und Zeitersparnis.
Weitere Beiträge zu den Themen: SUV (10)Auto Motor Spezial (39)VolvoXC90 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.