Mit einem Profi zur Traumtreppe
Natürlich individuell

Bild: fotolia
Gerade in den eigenen vier Wänden wird der Wunsch nach Verwirklichung der eigenen Ideen – bis hin zur Gestaltung individueller Möbelstücke – zunehmend stärker. Eine Vorstellung haben viele, was fehlt, ist das professionelle Know-how bei der Umsetzung. Vor allem bei Möbelstücken, die neben ästhetischen Aspekten gewisse Sicherheitsstandards erfüllen müssen, wie beispielsweise eine Treppe, ist der Fachmann gefragt.

Zu Beginn der Antike waren Treppen bereits Bestandteil des täglichen Lebens und nahmen immensen Einfluss auf die imposanten Bauwerke dieser Epoche – heute sind sie aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Treppenbauprofis kennen Tricks und Kniffe, die ihren Kunden Spielraum geben, die eigenen Vorstellungen in die Gestaltung einer Treppe mit einfließen zu lassen. Es gibt viele Materialien, aus denen eine Treppe gebaut werden kann – die Herausforderung liegt dabei darin, Stil, Natürlichkeit und Funktion der verwendeten Komponenten in harmonischen Einklang zu bringen.

Form und Konstruktion der Treppe sind abhängig von der Geschosshöhe, der Anordnung der Räume und den gestalterischen Vorstellungen. Bauherren sollten auf eine breite, nicht allzu steile Treppe achten, die für Kinder gut begehbar und mit einem für Kinder sicheren Geländer ausgestattet ist. Vielleicht muss ein Familienmitglied ja auch mit einem Gips und Krücken sicher von unten nach oben kommen. Dann geht Alltagstauglichkeit ganz klar vor Design.

Die Treppe ist ein Spezialfall in Sachen Trittschallschutz, bei der besondere Schallschutz-Lösungen gefragt sind. Bei der Planung und dem schallbrückenfreien Einbau der Treppen auf der Baustelle muss sehr viel beachtet werden. Anstelle von "Baustellenlösungen" sollten Bauherren hier auf einbaufertigen Systemlösungen von renommierten Herstellern bestehen. (hfz/aha)
Weitere Beiträge zu den Themen: Sanierung (238)Treppe (7)Althaus (29)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.