Personaler-Provokation
Nur ein Test

Bewerber geraten bei einem Vorstellungsgespräch oft enorm unter Druck. Etwa, wenn der Personaler nach kurzem Small-Talk unvermittelt auf „Angriff“ schaltet und provokante Fragen wie „Liegt diese Position nicht über Ihren Fähigkeiten?“ stellt. In solch einer Situation ist es das Wichtigste, sich nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Das Ziel des Personalers sei es, mit solchen Provokationen herauszufinden, wie der Bewerber unter Stress reagiert. Souverän treten diejenigen auf, die betont sachlich bleiben. Patzige Antworten kommen dagegen meist schlecht an. Um bei provokanten Fragen einen kühlen Kopf zu behalten, könne es helfen, sich klarzumachen, dass der Personaler nichts gegen einen persönlich hat, sondern einen nur aus der Reserve locken will. Und auch wenn es schwer fällt: Selbst wenn der Personaler dem Bewerber ständig ins Wort fällt, sollte der Jobsuchende ihn immer ausreden lassen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.