Rettungsaktion auf See
Schlepper soll führerloses Schiff von Frankreichs Küste fernhalten

Bordeaux. Eine neue Rettungsaktion soll verhindern, dass ein seit Tagen führerloses Frachtschiff an Frankreichs Atlantikküste aufläuft. Die "Modern Express" wurde am Montagvormittag über eine Schleppleine mit einem Schlepper verbunden, wie die Meeres-Präfektur für den Atlantik mitteilte. Dazu hatte sich ein Spezialteam auf den Frachter begeben, der seit fast einer Woche in Schieflage durch die Biskaya driftet. Zunächst solle versucht werden, das Schiff von der Küste wegzubringen - am Montag war es nur noch 44 Kilometer von der Bucht von Arcachon bei Bordeaux entfernt. Die 22 Besatzungsmitglieder waren bereits am vergangenen Dienstag per Hubschrauber gerettet worden. Das Schiff hat Holz und Baumaschinen sowie etwa 300 Tonnen Treibstoff an Bord. Bild: dpa

Weitere Beiträge zu den Themen: Rettung (10)Schiff (9)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.