Schlange stehen für die Fünf-Euro-Münze

Frankfurt. Der Ansturm auf die erste deutsche Fünf-Euro-Münze ist ungebrochen. Vor der Regionalverwaltung der Bundesbank in Frankfurt beispielsweise bildeten sich am Freitag erneut lange Schlangen von Interessenten. Wie viele der insgesamt 2,25 Millionen Stück seit Donnerstag ausgegeben wurden, konnte die Bundesbank zunächst nicht sagen. Die Notenbank hatte zuvor angekündigt, jeder Interessent erhalte am Schalter nur eine Münze. In die Münze ist ein blauer Kunststoffring eingelassen, der den inneren Metallkreis und den äußeren Metallring trennt. Die Technik ist so innovativ, dass sie auch bei regulären Münzen im Kampf gegen Geldfälscher zum Einsatz kommen könnte. Zunächst jedoch will das Bundesfinanzministerium Sammler locken. Wie alle deutschen Euro-Sammlermünzen kann die Fünf-Euro-Münze in Deutschland zum Bezahlen genutzt werden - in der Regel jedoch werden die mühsam ergatterten Stücke sorgsam verwahrt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bundesbank (18)Fünf-Euro-Münze (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.