Sonne und Staus an Weihnachten
Milde Temperaturen sowie Hochbetrieb auf den Autobahnen

Bild: dpa
München. Sonne satt zum Fest: Zum Trost dafür, dass weiße Weihnachten mal wieder ausfallen, können sich die Menschen in Bayern auf viel Sonnenschein und fast frühlingshafte Temperaturen freuen. Vor allem in Südbayern und Unterfranken werden an den Feiertagen Höchstwerte von bis zu 14 Grad erreicht, kündigte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Mittwoch in München an. Immer wieder soll dabei vor allem an Heiligabend Sonnenschein zum Verdauungsspaziergang einladen, nur ganz vereinzelt wird es an den Feiertagen Regenschauer geben.

Der Winter lässt auch in den Hochlagen der bayerischen Alpen weiter auf sich warten: Selbst auf Deutschlands höchstem Berg, der 2962 Meter hohen Zugspitze, knackten die Temperaturen am Mittwoch wieder die Null-Grad-Grenze. Bis zum Jahresende sei im Freistaat kein Wintereinbruch in Sicht, prophezeite der Wetter-Experte.


Zu Weihnachten erwartet der ADAC Hochbetrieb auf den Autobahnen. In diesen Tagen stürze «ganz Deutschland» in die Weihnachtsfeiertage, teilte der Autoclub mit.

«Es ist Weihnachtszeit, es ist Urlaubszeit. Da ist immer viel los auf den Straßen», sagte am Mittwoch ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, in dem die Verkehrsmeldungen der Staus im Süden auf dem Weg in die Wintersportgebiete zusammenlaufen. Bis zum Mittwochmittag blieben große Störungen aber aus. Eine Reisewelle erwarteten die Experten für den Mittwochnachmittag und -abend.

An Heiligabend sowie am 1. Weihnachtsfeiertag rechnet der ADAC hingegen mit ruhigem Verkehr. Deutschlandweit sei meist ein störungsfreies Durchkommen möglich. Am 2. Weihnachtsfeiertag rolle dann eine «Skiurlauberwelle» in Richtung Alpen und Mittelgebirge. «Auf den Routen dorthin ist die Staugefahr zeitweise groß.»

Auch am 27. Dezember werde es auf den Straßen zeitweise lebhaft. Einige Weihnachtsurlauber kehren schon zurück. Das werde sich vor allem am späten Nachmittag auf den Hauptreiserouten in Richtung Norden und den Ballungsraumautobahnen bemerkbar machen wird. Der ADAC rät: «Um Staus zu vermeiden, hilft nur gutes Timing.»
Weitere Beiträge zu den Themen: Wetter (184)Weihnachten (431)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.