Starkregen
Apokalyptische Szenen in Skopje

Skopje. (dpa) Ein schwerer Gewittersturm mit stundenlangem Starkregen hat in der mazedonischen Hauptstadt Skopje mindestens 20 Menschen das Leben gekostet. 1000 Menschen sind nach Angaben der Behörden mit zum Teil lebensgefährlichen Verletzungen in Sicherheit gebracht worden.

Die Einsatzkräfte würden inzwischen auch vom Militär unterstützt. "Es waren apokalyptische Szenen", beschrieben Reporter der örtlichen Zeitung "Telegraf" die Lage: Autos wurden von der Ringautobahn weggespült, Hubschrauber suchten das Gelände nach Überlebenden ab. Das Unwetter dauerte etwa fünf Stunden. In dieser Zeit fielen 93 Liter Regen pro Quadratmeter, bilanzierten die Meteorologen. In den Straßen stand das Wasser zum Teil meterhoch. Gebäude brachen zusammen, Erdrutsche setzten Dutzende Autos fest. Viele Autofahrer, die unter Brücken und Unterführungen Schutz vor den Fluten gesucht hatten, saßen durch die Wassermassen in der Falle. Für Sonntagabend waren neue Fluten angekündigt. Bild: dpa
Weitere Beiträge zu den Themen: Unwetter (87)Katastrophe (26)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.