Umfrage von TNS Emnid zum Safer Internet Day
Vier Prozent der Internetnutzer Opfer von Identitätsklau

Bild: klicksafe.de/sid

Berlin. Knapp die Hälfte der Internetnutzer in Deutschland ist schon mal kriminellen Aktionen wie Virenattacken oder Datenklau zum Opfer gefallen.

Über die UmfrageFür die Studie wurden 1070 Internetnutzer in Deutschland zwischen dem 1. und 3. Dezember 2015 befragt. Die Fragen im Wortlaut:
  • Sind Sie im Internet persönlich schon mal Opfer folgender Dinge geworden?
  • Virus, Trojaner, Wurm, Phishing, also Entwendung von Zugangsdaten, Identitätsdiebstahl, - Sonstiges, - nichts davon, weiß nicht/keine Angaben
  • Welche persönlichen Daten geben Sie im Internet ohne größere Bedenken weiter, welche nicht?
Laut einer Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Computerhilfe der Deutschen Telekom, waren 45 Prozent der Befragten bereits von Viren, Trojanern oder Computerwürmern betroffen. Acht Prozent wurden Opfer von Phishing-Delikten, also etwa der Entwendung von Zugangsdaten. Vier Prozent der User bekamen es bereits mit Identitätsdiebstahl zu tun, hieß es in der am Montag veröffentlichten repräsentativen Studie. 51 Prozent der Befragten gaben an, mit keinem solcher Angriffe persönlich in Berührung gekommen zu sein.

Die Sensibilität im Umgang mit Daten variiert laut der Umfrage mit dem Alter: Insgesamt geben demnach 54 Prozent der Befragten ihren Namen ohne größere Bedenken im Netz weiter, bei den 14- bis 29-Jährigen sind es 58 Prozent, von den über 60-Jährigen nur 42 Prozent.

Safer Internet Day am 9. FebruarAm Safer Internet Day sollen Menschen aller Altersgruppen dazu gebracht werden, mehr auf die Sicherheit moderner Kommunikationsmittel zu achten. Auf Initiative der Europäischen Kommission will das 1999 gestartete europaweite Safer Internet Programm die Medienkompetenz und die Sensibilisierung für Gefahren im Netz besonders bei Kindern, Eltern und Lehrern fördern. In Deutschland koordiniert klicksafe.de die Aktivitäten. Beim Schwerpunktthema des Aktionstages 2016 «Extrem im Netz» geht es um Cybermobbing, extreme Gewaltvideos, ausländerfeindliche Hass-Botschaften und rechtsextreme Onlineaktivitäten.

Linktipps

klicksafe.de zum Safer Internet Day 2016
Programm Safer Internet
Internetnutzer werden immer jünger: Vom Surfschein bis zum Nutzungsvertrag
Privatsphäre im Internet ist Einstellungssache
Weitere Beiträge zu den Themen: Medienkompetenz (5)Internet Safer Day (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.