Zugunglück
Weniger Tote

Rom. Bei dem Zugunglück in Süditalien sind nach bisherigen Erkenntnissen 23 Menschen gestorben, 4 werden noch vermisst. Das teilte die zuständige Präfektin Clara Minerva am Mittwoch mit.

Bisher war von 27 Toten die Rede, nachdem am Vortag zwei Züge nördlich von Bari frontal zusammengestoßen waren. Unter den Opfern sind nach ersten Erkenntnissen keine Deutschen. "Vollständig ausschließen können wir dies jedoch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht", hieß es aus dem Auswärtigen Amt in Berlin. Die deutsche Botschaft in Rom stehe in engem Kontakt mit den örtlichen Stellen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2676)Zugunglück (56)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.