"Aktie Gelb" Favorit im Dax

Aktien: Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben sich vor möglichen neuen Aussagen zur Geldpolitik in der Eurozone mutig gezeigt. Der Dax ließ am Mittwoch zwischenzeitliche Verluste hinter sich und schloss mit einem Plus von 0,89 Prozent bei 10 238,10 Punkten. Erfreuliche Geschäftszahlen der US-Schwergewichte General Motors (GM) und Boeing, der Börsengang des Luxus-Sportwagenbauers Ferrari in New York und auch Übernahmevorhaben in der US-Halbleiterbranche hätten beflügelt, hieß es am Markt. Der MDax stieg um 1,32 Prozent auf 19 988,36 Zähler. Der TecDax rückte um 0,67 Prozent auf 1771,62 Punkte vor.

Unter den Einzelwerten im Dax war die "Aktie Gelb" Favorit mit plus 4,23 Prozent. Die Deutsche Post plant zum Jahreswechsel eine Erhöhung des Briefportos. Übernahmeaktivitäten in der Technologiebranche sorgte für Fantasie auch beim Chiphersteller Infineon, dessen Anteilsschein um 1,95 Prozent stieg.

Im MDax profitierte das Papier von Südzucker von einer Kaufempfehlung der US-Investmentbank Goldman Sachs. Die Experten äußerten sich zuversichtlich zum Zuckerpreis, was die Aktie um 11,66 Prozent nach oben schießen ließ.

Nach angehobenen Jahreszielen ging es für die Aktie von Zooplus um 9,04 Prozent nach oben, während das Papier von Biotest nach einer Gewinnwarnung weiter absackte.

Der Eurostoxx 50 legte um 0,51 Prozent auf 3272,23 Punkte zu. Der Dow Jones Industrial stand beim europäischen Handelsschluss leicht im Plus.

Renten: Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere stieg von 0,43 Prozent auf 0,45 Prozent. Der Rex fiel um 0,18 Prozent auf 139,53 Punkte. Für den Bund Future ging es um 0,52 Prozent auf 156,61 Punkte nach oben.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1354 (Dienstag: 1,1373) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8807 (0,8793) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.