Alibaba hilft Metro beim Verkauf in China

Der Düsseldorfer Handelskonzern Metro will künftig Markenartikel aus Deutschland über die chinesische Online-Handelsplattform Alibaba anbieten. Dazu sei eine Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen vereinbart worden, teilte Metro am Dienstag in Düsseldorf mit. Insgesamt mehr als 100 Produkte aus den Warengruppen Molkerei, Lebensmittelkonserven, Kaffee, Schokolade und Kosmetik sollen den chinesischen Kunden über den Alibaba-Handelsplatz Tmall angeboten werden. Eine Erweiterung des Sortiments sei geplant.

Um eine schnelle Lieferung zu ermöglichen, sollen die Produkte im Voraus aus Europa nach China transportiert und in der Shanghaier Freihandelszone gelagert werden. Chinesische Kunden könnten dann von dort aus beliefert werden und so von einer von Alibaba durchgeführten schnellen Zollabfertigung profitieren. Beide Unternehmen prüften zudem weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit unter anderem bei der Beschaffung, hieß es.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.