Allianz nach Zahlen auf Verliererseite

Aktien: Der Dax hat am Freitag von der Talfahrt des Euro profitiert und die Marke von 11 000 Punkten zeitweise wieder übersprungen. Auslöser waren positive Arbeitsmarktzahlen aus den USA, die Spekulationen über eine Zinswende in der weltweit größten Volkswirtschaft noch in diesem Jahr anheizten. Dadurch stieg der Dollar im Vergleich zum Euro. Ein schwacher Euro wiederum stützt deutsche Unternehmen, die ihre Waren außerhalb der Euro-Zone exportieren. Außerdem macht er deutsche Aktien für US-Investoren interessanter. Mit einem Plus von 0,92 Prozent auf 10 988,03 Punkte ging der Dax aus dem Handel. Der MDax gewann am Freitag 0,58 Prozent auf 21 292,94 Punkte. Der TecDax stieg um 1,14 Prozent auf 1831,55 Punkte.

Die Papiere der Lufthansa zählten mit plus 3,26 Prozent zu den Spitzenwerten im Dax. Die finanziellen Belastungen durch den Streik der Flugbegleiter dürften relativ begrenzt sein, meinte Commerzbank-Analyst Johannes Braun. Die Aktien der Allianz hingegen gaben nach Geschäftszahlen um 1,10 Prozent nach. Größter Dax-Verlierer waren die Papiere von Henkel mit minus 2,12 Prozent. Nachdem sich der Kurs in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt haben, sehe es so aus, als ob sich die wichtigsten Impulsgeber für den Kurs nun totgelaufen hätten, schrieb Analystin Molly Eggleton von der Credit Suisse.

Der Eurostoxx 50 legte um 0,60 Prozent auf 3468,21 Punkte zu. Moderat im Minus zeigte sich der US-Leitindex Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss.

Renten: Die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere stieg von 0,43 Prozent am Vortag auf 0,45 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,08 Prozent auf 139,68 Punkte. Der Bund Future sank um 0,73 Prozent auf 155,14 Punkte.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,0864 (Donnerstag: 1,0883) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9205 (0,9189) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.