Amazon: Verdi verlängert Streik

Die Gewerkschaft Verdi will mit der bisher härtesten Streikwelle den Online-Versandhändler Amazon im wichtigen Weihnachtsgeschäft treffen. Der Ausstand werde am Standort Bad Hersfeld (Hessen) sowie in Werne, Rheinberg (beide Nordrhein-Westfalen) und Leipzig (Sachsen) bis einschließlich Samstag fortgesetzt, erklärte Verdi am Mittwoch. In Graben bei Augsburg sollen die Proteste bis einschließlich 24. Dezember weitergehen. In Koblenz endet der Ausstand vorläufig in der Nacht zum Donnerstag. Verdi-Sprecherin Eva Völpel sagte in Berlin: "Wir werden den Druck aufrechterhalten und ausbauen."
Weitere Beiträge zu den Themen: Nordrhein-Westfalen (2261)Bad Hersfeld (7)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.