Andreas Ronken übernimmt am 1. Januar Chefposten
Wechsel bei Ritter Sport

Andreas Ronken. Bild: Tom Öttle/Ritter Sport/dpa
Alfred Ritter gibt die Führung des Schokoladenherstellers Ritter Sport ab. Andreas Ronken (48), bislang in der Geschäftsführung für Produktion und Technik zuständig, übernehme zum 1. Januar 2015 den Vorsitz der Geschäftsführung, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Marketing-Chef Jürgen Herrmann werde stellvertretender Vorsitzender.

Der 61 Jahre alte Alfred Ritter, Enkel des gleichnamigen Firmengründers, hatte 2005 die Führung übernommen, als das Unternehmen in Schieflage geraten war. Schon damals habe er angekündigt, diese Rolle nur für eine gewisse Zeit zu übernehmen, sagte ein Sprecher. Als Ritter antrat, schraubte er die Anzahl der Werbeaktionen mit Saisonware zurück. Er modernisierte die Fabrik in Waldenbuch bei Stuttgart und führte Bio-Sorten ein. 2013 machte Ritter Sport einen Umsatz von rund 380 Millionen Euro, im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von neun Prozent. Auch wenn in der Geschäftsführung aktuell andere das Sagen haben, bleibt die Familie dem Unternehmen treu. Ritter übernimmt zum Jahreswechsel den Vorsitz im Beirat des Unternehmens, dort löst er seine Schwester Marli Hoppe-Ritter ab. Die Kinder von Alfred Ritter und seiner Schwester sind als Gesellschafter und Mitglieder des über alle strategischen Fragen entscheidenden Beirats mit dem Unternehmen verbunden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Waldenbuch (3)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.