Angebot aus den USA
Börsenfusion: Ein Rivale mischt sich ein

Das Objekt der Begierde: die London Stock Exchange. Die Deutsche Börse will mit ihr fusionieren, aber nun ist auch ein Interessent aus den USA auf den Plan getreten. Archivbild: dpa

Scheitern die Übernahmepläne der Deutschen Börse an der Konkurrenz aus den USA? Der Rivale ICE will der geplanten Fusion mit der britischen LSE offenbar nicht tatenlos zusehen.

New York/London/Frankfurt. Die Deutsche Börse muss sich bei ihrer geplanten Übernahme der Londoner Börse auf Konkurrenz einstellen. Der amerikanische Rivale Intercontinental Exchange (ICE) hat ebenfalls ein Auge auf die London Stock Exchange (LSE) geworfen. Wie die ICE am Dienstag mitteilte, werde über ein Angebot für die LSE nachgedacht. Allerdings gebe es bislang noch keine Gespräche.

"Die Deutsche Börse hat die Ankündigung eines möglichen Übernahmeangebotes für die LSE durch die Intercontinental Exchange zur Kenntnis genommen und wird eventuelle, weitere Entwicklungen intensiv beobachten", teilte der deutsche Börsenbetreiber mit Die Gespräche mit der LSE zum Zusammenschluss würden fortgeführt. Ähnlich äußerte sich auch die LSE. Nach dem britischen Übernahmegesetz müssen sich die Amerikaner bis Ende März entscheiden. Auch die Deutschen müssen in den kommenden Wochen ihre Pläne mit einem offiziellem Angebot untermauern. Bis spätestens 22. März muss entweder ein bindendes Angebot gemacht oder der Zusammenschluss vorerst abgeblasen werden. Nach 2000 und 2005 ist die vor wenigen Tagen verkündete Absicht der Deutschen Börse, die LSE zu übernehmen, der dritte derartige Versuch. Aktionäre beider Konzerne sollen dabei ihre Anteile in Papiere einer neuen Holding tauschen, an der die Deutschen dann mit 54,4 Prozent die Mehrheit hätten. Zusammen würden die beiden Unternehmen nach Börsenwert zu den amerikanischen Schwergewichten ICE und CME (Chicago) aufschließen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.