Angemerkt Die Kosten der Angstbürger

"Geh' mir weg mit deiner Lösung", singt Annett Louisan unwiderstehlich doppelbödig, "sie wär' der Tod für mein Problem." Ähnlich ergeht es allen, die deutschen Angstbürgern mit Fakten die Ressentiments gegen Zuwanderer nehmen wollen. Da reagieren Pegidaisten gereizt: "Wir lassen uns doch von der Lügenpresse unsere schönen Vorurteile nicht kaputt schreiben."

In der Tat, jeder, der bis drei zählen kann, muss zur Kenntnis nehmen: Zuwanderung kostet uns kein Geld, sie entlastet unsere Sozialsysteme. Ohne Immigration sehen wir bald arm und alt aus. Einwanderer, die die Sahara durchqueren, die Odyssee auf Nussschalen überleben und die Mauern der EU überwinden, haben sicher mehr Mumm und Motivation als dröge Pegida-Spaziergänger. Apropos: Wer mit irrationalen Ängsten dringend benötigte Zuwanderung verhindert, gefährdet unser aller Zukunft.

juergen.herda@derneuetag.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.