Anleger bleiben in Kauflaune

Aktien: Die Aussicht auf weiter billiges Geld hat den internationalen Aktienmärkten und den deutschen Börsen kurz vor Weihnachten erneut Gewinne beschert. Der Dax knüpfte am Montag an sein Plus aus der Vorwoche von 2 Prozent an und schloss 0,81 Prozent höher bei 9865,76 Punkten. Für den MDax ging es um 0,65 Prozent auf 16 877,68 Punkte nach oben. Der TecDax gewann 1,07 Prozent auf 1374,93 Punkte.

Positive Impulse kamen erneut aus den USA: Die Aussicht auf eine weiterhin lockere Geldpolitik der US-Notenbank zur Stützung der Konjunktur sorgte wie schon in der Vorwoche für Kauflaune. "Risikobereitschaft und Sorglosigkeit der Investoren ziehen zurzeit wieder merklich an. Bei niedrigen Umsätzen sollte sich der Aufwärtstrend in den verbleibenden Handelstagen des Jahres fortsetzen können", glaubt Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.

Nachrichten gab aus der Telekom- und Medienbranche: Die Deutsche Telekom will Presseberichten zufolge ihr Internet-Nachrichtenportal T-Online verkaufen und spricht darüber mit dem Medienhaus Axel Springer. Die T-Aktien zogen um 1,39 Prozent an, für Springer-Papiere ging es um 1,21 Prozent nach oben.

Bilfinger hat einen Großteil seines Ingenieurbaugeschäfts verkauft. Die Aktien verteuerten um 0,40 Prozent.

Der Eurostoxx 50 als Leitindex der Eurozone stieg um 0,43 Prozent auf 3154,91 Punkte. Beim Börsenschluss in Europa stand an der Wall Street der Dow Jones Industrial im Plus.

Renten:Die Umlaufrendite börsennotierter Bundesanleihen fiel von 0,52 Prozent am Freitag auf 0,51 Prozent. Der Rex stieg um 0,20 Prozent auf 139,53 Punkte. Der Bund Future gab um 0,06 Prozent auf 155,04 Punkte nach.

Euro:Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2259 (Freitag: 1,2279) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8157 (0,8144) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.