Anzeichen für Druckgeschwüre

Bei Menschen im Rollstuhl sind am ehesten Schulterblätter, Steißbein, Hüfte, Sitzbein und Fersen von Druckgeschwüren betroffen. Bild: dpa
Müssen ältere Menschen viel liegen oder sitzen im Rollstuhl, besteht die Gefahr von Druckgeschwüren. Das sind offene Wunden, die durch anhaltenden Druck auf die Haut entstehen. Darauf weist das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) auf seiner Patienteninformationsseite hin. Ein sogenannter Dekubitus entsteht fast immer an Stellen, wo der Knochen direkt unter der Haut liegt. Erstes Anzeichen ist eine rötliche Verfärbung oder wenn die Haut warm ist.Auch Blasen oder Abschürfungen können auf die Entstehung eines Druckgeschwürs hindeuten. Die wichtigste Vorsorge ist regelmäßiges Umlagern. Das gilt auch, wenn jemand nur für ein paar Tage sitzen oder liegen muss.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.gesundheitsinformation.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Köln (556)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.