Apple bringt neuen I-Pod Touch auf den Markt
Bessere Kamera und stärkere Chips

Neuauflage: Den I-Pod Touch gibt es jetzt in einigen neuen Farben, mit Acht-Megapixel-Kamera und 128 Gigabyte Speicher. Bild: Apple
Apple schickt eine Neuauflage seines Medienplayers I-Pod Touch in den Handel. Neu sind etwa die Acht-Megapixel-Kamera (bisher fünf Megapixel) und die A8-CPU samt dem mit Bewegungssensoren gespickten M8-Coprozessor, die auch im I-Phone 6 ihren Dienst versehen. Erstmals ist der Touch zudem mit 128 Gigabyte (GB) Speicher erhältlich. Die Größe des Retina-Displays (1136 mal 640 Pixel) belässt Apple bei vier Zoll.

Weil der I-Pod Touch im Prinzip ein I-Phone ohne Mobilfunkteil ist, hat er neben einer HD-Frontkamera auch ac-WLAN, Bluetooth 4.1 und das Betriebssystem I-OS 8 an Bord. So ist die Installation sämtlicher I-OS-Anwendungen sowie -Spiele möglich, und auch der Siri-Sprachassistent wird unterstützt. Die Preise für das gut sechs Millimeter dicke und 88 Gramm schwere Gerät starten bei 229 Euro (16 GB) und enden bei 449 Euro für die 128-GB-Version.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)Cupertino (40)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.