Apple kauft Firma Vocal-IQ
Kurz notiert

London.(dpa) Apple hat eine britische Firma gekauft, die Computern beibringen will, sich mit Menschen zu unterhalten. Mit der Technologie des Startups Vocal-IQ könnte der I-Phone-Konzern seine Sprachassistentin "Siri"verbessern - und sie eventuell auch in einem Apple-Auto einsetzen, über das seit Monaten spekuliert wird. Vocal-IQ habe sich besonders auf den Einsatz in Fahrzeugen fokussiert, berichtete die "Financial Times" dazu. Vocal-IQ erläuterte Anfang des Jahres, die Technologie der Firma erlaube eine "echte Unterhaltung zwischen Menschen und dem Internet der Dinge".

Windows-Update lieber ablehnen

München.(dpa) Microsoft hat versehentlich ein sogenanntes Test-Update für Windows 7 veröffentlicht. Der Patch war offenbar nicht für die Öffentlichkeit bestimmt, einige Nutzer bekamen ihn aber trotzdem angeboten. Inzwischen habe man das Update wieder zurückgezogen, teilte Microsoft mit. "Heise Security" rät Computernutzern, die das Update trotzdem noch erhalten, sicherheitshalber auf die Installation zu verzichten. Von regulären Updates ist es leicht zu unterscheiden: Statt einer korrekten Bezeichnung besteht sein Name nur aus Buchstabensalat.

Reparierter "Batman" für PC

Berlin.(dpa) Die pannengeplagte PC-Version von "Batman: Arkham Knight" soll Ende Oktober wieder in den Verkauf gehen. Der Hersteller Warner hat über die Vertriebsplattform Steam bekanntgegeben, dass bis Monatsende ein Update bereitstehen soll, mit dem noch vorhandene technische Probleme des Spiels behoben werden. Wenn das geschehen ist, soll der letzte Teil der Batman-Reihe auch wieder in den Verkauf gehen. Die PC-Version von "Batman: Arkham Knight" war kurz nach dem Verkaufsstart Ende Juni aus dem Handel genommen worden. Grund dafür waren massive technische Probleme. Die Konsolenversionen waren nicht betroffen.

Skype kann jetzt auch übersetzen

Redmond.(dpa) Mit der jüngsten Version kann Microsofts Videochat- und Messagingdienst Skype gesprochenen Text in sechs verschiedene Sprachen übersetzen. Zum Start von "Skype Translator" werden Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Mandarin-Chinesisch unterstützt. Geschriebener Text aus Chats kann in 50 verschiedene Sprachen übertragen werden. Die Funktion ist zunächst nur für die Windows-Version von Skype verfügbar und wird im Laufe der kommenden Woche Stück für Stück freigeschaltet.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.