Apple startet Online-Radio und Streaming

Apple geht im Musikgeschäft in die Offensive mit neuen Online-Diensten. Zu Apple Music gehört unter anderem ein Streaming-Service, bei dem die Songs direkt aus dem Netz abgespielt werden. Das Abo kostet 9,99 Dollar im Monat. Außerdem startet Apple das kostenlose Internet-Radio Beats One, das in 100 Ländern verfügbar sein wird, wie der Konzern am Montag auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC ankündigte. Alle Angebote werden in einer App zusammengefasst. Die App soll auch Empfehlungen ausgehend aus dem Musikgeschmack des Nutzers machen. Apple Music "wird die Art, wie Sie Musik erleben, für immer verändern", versprach Konzernchef Tim Cook. Einzelne Songs wird man auch mit Hilfe der Siri-Sprachsteuerung aussuchen können. Der Musikdienst geht am 30. Juni an den Start. Drei Probemonate gibt es kostenlos. Familien bekommen einen Sonderpreis von 14,99 Dollar für bis zu sechs Personen.

Zwei Apps gleichzeitig

Unterdessen sollen frische Funktionen des Mobil-Systems I-OS das I-Phone stärker zum persönlichen Assistenten machen. Es kann zum Beispiel automatisch Termine aus E-Mails erstellen. Das I-Phone kann sich künftig merken, dass man zu einer bestimmten Zeit mit Musik joggen geht. Es öffnet dann den Musikplayer, wenn man zu dieser Zeit die Ohrhörer einstöpselt. Auf dem I-Pad können künftig zwei Apps nebeneinander angezeigt werden. Allerdings wird nur das neueste Modell I-Pad Air 2 diese Funktion unterstützen. Für die Computeruhr Apple Watch wurde weniger als zwei Monate nach dem Marktstart die zweite Version des Betriebssystems vorgestellt. Die Apps können damit direkt auf der Uhr laufen - heute sind sie eigentlich auf dem I-Phone aktiv.
Weitere Beiträge zu den Themen: San Francisco (49)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.