Autokonzern erklärt falsche Angaben zu Verbrauch und CO2-Ausstoß
VW-Skandal: Tricksereien bei Tests

Manipulationen auf dem Prüfstand sind die Ursache für die erneute Täuschung Hunderttausender VW-Kunden. Denn die geschönten Angaben zum Spritverbrauch und CO2-Ausstoß bei bis zu 800 000 Wagen des Konzerns hängen direkt mit frisierten Testabläufen zusammen. Die Falschangaben seien entweder über Manipulationen im Messvorgang auf dem Prüfstand selber oder über manipulierte Testwagen zustande gekommen, sagte ein Konzernsprecher am Freitag. Wer dafür verantwortlich zeichnete, ist aber nach wie vor ungewiss. Der Konzern versichert, "mit Hochdruck" zu suchen. Der Sprecher sagte: "Nicht alle betroffenen Modelle wurden auf dem Firmengelände in Wolfsburg auf dem Prüfstand getestet." Einige Modelle seien auch bei Dienstleistern überprüft worden. Damit aktualisierte der Sprecher anfängliche Angaben, wonach offenbar bloß auf dem Papier zu niedrige CO2-Werte angegeben wurden. Nach Angaben aus Konzernkreisen soll es in der CO2-Thematik bald eine Internetseite geben, auf der Kunden prüfen können, ob ihre Wagen betroffen sind. Für den Rückruf der 8,5 Millionen Diesel ist das online schon möglich. In Deutschland geht es um 2,4 Millionen Fahrzeuge. Bei den CO2-Falschangaben ist ein Rückruf unwahrscheinlich, weil nach bisherigem Stand nicht jedes Auto manipuliert ist. Nachzahlungen bei der Kfz-Steuer stehen aber beispielsweise als mögliche Folgen an. Die Falschangaben stellen auch das Prüfprozedere für die Zulassungen neuer Automodelle in den Fokus. Bevor das Kraftfahrt-Bundesamt neue Typen für den Straßenverkehr zulässt, müssen verschiedene Gutachten her, unter anderem zu Abgasen. Die Messungen werden unter anderem vom TÜV abgenommen. Diesen trifft nach eigenen Angaben keine Mitschuld. Der TÜV Nord, der die zertifizierten Tests für VW-Modelle begleitet, teilte am Freitag mit, alles sei "gemäß den gesetzlichen Vorschriften". Es seien keine Unregelmäßigkeiten festgestellt worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wolfsburg (229)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.