Bahn: "Offen und befahrbar"

Zum geplanten Ende des Lokführerstreiks an diesem Sonntag wird es im Bahn-Netz nach Einschätzung des Konzerns keine Problemstellen geben. "Es ist alles offen und befahrbar", erklärte eine Sprecherin der DB Netz AG am Freitag in Frankfurt. Allerdings gebe es laut Bahn nicht sofort das gewohnte Vollangebot, weil zunächst noch nicht alle Züge dort stehen, wo sie gebraucht würden. Im Fernverkehr will die Bahn am Sonntag rund 300 der sonst üblichen 800 Züge einsetzen. Etwa 50 davon müssten kurzfristig eingeplant werden und stünden erst zwei Stunden vor Abfahrt im Internet-Fahrplan. Die Netzleitzentrale erwarte bis zum angekündigten Streikende auch keine Verschlechterung der Lage mehr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frankfurt (2447)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.