Beitritt zum Textil-Bündnis

Mehrere große deutsche Textilkonzerne haben sich dem von der Bundesregierung ins Leben gerufenen Bündnis für Sozial- und Umweltstandards in ausländischen Produktionsstätten angeschlossen. Auch die Spitzenverbände von Handel und Textilindustrie wurden am Dienstag Mitglieder im Textilbündnis, das Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) im vergangenen Jahr gegründet hatte. Zu den neu beigetretenen Unternehmen zählen unter anderem Adidas, Adler, die Handelsketten Aldi Nord und Aldi Süd, Bugatti, C&A, Ernsting's Family, Hugo Boss, H&M, Kik, Lidl, Olymp, die Otto-Group, Real, Rewe-Group sowie Tchibo.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.