Beste Dax-Woche seit 2011

Aktien: Die Aussicht auf massenhaft Notenbankgeld hat den deutschen Aktienmarkt am Freitag erneut befeuert und dem Daxdie beste Börsenwoche seit mehr als viereinhalb Jahren beschert. Zusätzlich zum tags zuvor ausgesandten Signal der Europäischen Zentralbank, die geldpolitischen Zügel im Dezember womöglich weiter zu lockern, lieferte nun Chinas Notenbank neuen Treibstoff. Wegen der dortigen Konjunktursorgen wurden die Leitzinsen gesenkt.

Das deutsche Börsenbarometer schnellte letztlich um 2,88 Prozent auf 10 794,54 Punkte nach oben und erzielte einen Wochengewinn von 6,8 Prozent. Ein noch kräftigeres Plus hatte es im Dax zuletzt im Februar 2011 gegeben. Der MDax rückte um 2,59 Prozent auf 20 918,18 Zähler vor und der TecDax stieg um 1,97 Prozent auf 1820,52 Punkte. Unter den Einzelwerten zählten die Autoaktien angesichts des schwächeren Euro zu den größten Gewinnern. Die Papiere von Volkswagen, BMWund Daimlerverteuerten sich jeweils um mehr als 3 Prozent. Im MDax zogen die Aktien des Flugzeugbauers Airbusebenfalls angetrieben vom schwachen Euro um knapp 5 Prozent an.

Einziger Verlierer im deutschen Leitindex waren mit einem Minus von etwas weniger als 2 Prozent die Anteilsscheine des Dünger- und Salzproduzenten K+S.

Die Börsen legten auch europaweit und in den USA weiter zu: Der Leitindex der Eurozone Eurostoxx 50 stieg um 2,17 Prozent auf 3425,81 Punkte. In den USA stieg der Dow Jones Industrial zum europäischen Börsenschluss um 0,4 Prozent.

Renten:Am deutschen Rentenmarkt sank die Umlaufrenditebörsennotierter Bundeswertpapiere von 0,43 Prozent auf 0,37 Prozent. Der Rexstieg um 0,33 Prozent auf 140,18 Punkte. Der Bund-Future fiel um 0,10 Prozent auf 157,43 Punkte.

Euro: Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1084 (Donnerstag: 1,1313) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9022 (0,8839) Euro. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.