Branche in Bayern erwartet Plus bei Umsatz und Beschäftigtenzahl
„Dem Handwerk geht es prima“

München. Die Auftragslage bei den Handwerkern in Bayern ist so gut wie lange nicht. "Dem bayerischen Handwerk geht es gerade prima, es wächst dynamisch", erklärte der Präsident des bayerischen Handwerkskammertags, Franz Xaver Peteranderl, im Vorfeld der Verkaufsmesse Heim+Handwerk in München.

Nach seiner Prognose werden die Handwerksbetriebe heuer stärker wachsen als die Gesamtwirtschaft. Man erwarte bei den Umsätzen eine Steigerung um vier Prozent auf 107,6 Milliarden Euro und ein Beschäftigtenplus von einem Prozent auf 921 000. Treiber der Entwicklung seien das gute Konsumklima und der anhaltende Boom bei Wohnungsbau und -renovierung.

Die Kunden bat Peteranderl um Verständnis dafür, dass wegen der hohen Nachfrage nach Handwerkerleistungen nicht jeder Auftrag binnen einer Woche erledigt werden könne. In vielen Betrieben seien die Auftragsbücher für mehrere Monate voll. Vor allem die Bau- und Ausbaugewerke seien in einem "Stimmungshoch wie seit 2005 nicht mehr".

Start der Heim+Handwerk


Es lohne sich aber für die Kunden, auf den "Handwerker seines Vertrauens" zu warten, denn bei schneller Auftragsvergabe über das Internet seien Qualität und Gewährleistung nicht immer gesichert. Auf der am Mittwoch, 23. November, beginnenden Heim+Handwerk präsentieren sich den Besuchern 875 Betriebe aus dem In- und Ausland. Sie führen Neuheiten und Designs rund um das Thema Bauen, Wohnen und Einrichten vor.

Im Rahmen der Sonderausstellung "Planwerk" ist dieses Mal der Einsatz von Farben in der Wohnumgebung der Schwerpunkt. Innovativer Aspekt ist in die "duftende Wand", eine Idee des Malermeisters Edgar Deinböck aus Landshut. Er hat Wandfarben mit natürlichen Aromen versetzt, "um ein Stück Natur ins Haus zu holen". Der fünftägigen Heim+Handwerk angeschlossen ist die Kulinaria-Ausstellung "Food & Life".

___



Weitere Informationen:

www.heim-handwerk.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.