Camping in Deutschland vor neuem Rekord

Urlaub mit Zelt und Schlafsack in Deutschland liegt im Trend. Die Campingplätze erwarten für dieses Jahr einen weiteren Rekord. "Wir werden wahrscheinlich die 30-Millionen-Übernachtungen-Grenze erreichen", sagte Gunter Riechey, Präsident des Bundesverbands der Campingwirtschaft in Deutschland. Im vergangenen Jahr waren erstmals 27,9 Millionen Übernachtungen erreicht worden. "Der Urlaub in der Natur erfährt mehr Popularität", sagte Riechey. Für weiteres Wachstum fordert die Branche, auf Campingplätzen bundesweit ohne Baugenehmigung Mobilheime aufstellen zu dürfen. Die Zahl der Übernachtungen auf Campingplätzen steigt seit zwölf Jahren.

"Mobilheime sind vergrößerte Wohnwagen, die zwar Räder haben, aber gewöhnlich nicht unterwegs sind." Sie seien sowohl bei Campingplatz-Einsteigern beliebt als auch bei erfahrenen Campern, die keinen eigenen Caravan oder Wohnwagen mehr haben. Die rollbaren Häuser dürfe man jedoch nur in wenigen Regionen ohne Baugenehmigung aufstellen, etwa in Schleswig-Holstein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.