Chance nutzen
Angemerkt

Das Versprechen des US-Botschafters in Berlin klingt verheißungsvoll: Durch das geplante transatlantische Freihandelsabkommen TTIP würden weder Gesundheits-, noch Umwelt- oder Sozialstandards gesenkt, sagt John B. Emerson. Seine Begründung: Deutschland und die USA hätten die schärfsten Regularien.

Deutsche, ja alle Europäer sollten dieses Versprechen als Ansporn nehmen. Schließlich wäre TTIP mit 800 Millionen Bürgern als dann größte Freihandelszone beispielgebend. Und einen weiteren Vorschlag des Botschafters sollten Europäer und Amerikaner beherzigen: besser über den Verhandlungsprozess unterrichten. Denn Transparenz schafft Vertrauen - auf beiden Seiten des Atlantiks.

___

E-Mail an den Autor:

alexander.pausch@derneuetag.de

Wirtschaftsnotizen

Tarifvertrag für Logistik

Die Gewerkschaft Verdi und der Landesverband Bayerischer Spediteure haben einen Tarifabschluss erzielt. Die Entgelte für die rund 120 000 Beschäftigten der Branche steigen ab 1. Januar 2015 um 2,8 Prozent und zum 1. Januar 2016 um weitere 2,4 Prozent. Das teilte die Gewerkschaft mit. Für die Monate Oktober bis Dezember 2014 gibt es eine Einmalzahlung von 120 Euro. Die Auszubildenden bekommen zum 1. Januar 2015 monatlich 40 Euro und zum 1. Januar 2016 weitere 25 Euro mehr. Für die Monate Oktober bis Dezember 2014 gibt es 60 Euro Einmalzahlung. Der neue Entgelttarifvertrag hat eine Laufzeit von 24 Monaten. (nt/az)

Auslieferung verschoben

Die für Samstag vorgesehene Auslieferung des ersten neuen Langstreckenflugzeugs A350 von Airbus an Qatar Airways ist bis auf weiteres verschoben worden. Das teilte eine Sprecherin der arabischen Airline mit, ohne Gründe zu nennen. "Wir arbeiten sehr eng mit Qatar Airways zusammen, um unser gemeinsames Ziel zu erreichen, ihren ersten A350 XWB sehr bald auszuliefern", erklärte der europäische Flugzeugbauer auf Anfrage. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.